Smart Home Förderung

Smart Home Förderung

Smart Home Förderung

Alle Smart Home Förderungen und Zuschüsse 2021 in

 Deutschland

BEG Förderung für effiziente Gebäude

BEG Förderung für erneuerbare Energien

BEG Förderung für den Neubau

BEG Förderung für bestehende Gebäude

Smart Home Förderungen im Spotlight

  • KfW Kredit 261 & 262 – Wohngebäude: Gefördert werden neben dem Bau oder dem Kauf eines Effizienzhauses auch einzelne energetische Maßnahmen, wie der Einbau digitaler Systeme, die den Energie­verbrauch optimieren oder technische Anlagen intelligent steuer­bar machen.

  • KfW Kredit 270 – Erneuerbare Energien: Der Förderkredit für Strom und Wärme fördert auch Maßnahmen zur Flexibilisierung von Stromnachfrage und -angebot und zur Digitalisierung der Energiewende.

  • KfW Kredit 159 – Altersgerecht Umbauen: Gefördert werden Maßnahmen, die Barrieren reduzieren, den Wohnkomfort erhöhen und vor Einbruch schützen. Damit werden zum Beispiel Bediensysteme für Rollläden, (Video-)Gegensprechanlagen und automatisierte Beleuchtungskonzepte förderfähig.

  • KfW Zuschuss 455-B – Barrierereduzierung: Förderfähig sind z.B. Maßnahmen wie Panikschalter und die präsenzabhängige Zentralschaltung von Geräten mit einem Zuschuss bis zu 6.250 €.

  • KfW Zuschuss 455-E – Einbruchschutz: Der Zuschuss von bis zu 1.600 € fördert unter anderem Gefahren­warnanlagen sowie Sicherheits­technik in Smart Home-­Anwendungen mit Einbruch­meldefunktion.

  • BAFA Zuschuss Einbau Efficiency Smart Home: Gefördert wird der Einbau digitaler Systeme zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung bzw. zur Verbesserung der Netzdienlichkeit der technischen Anlagen eines Gebäudes.

  • BAFA Zuschuss Heizungsoptimierung: Der Zuschuss fördert sämtliche Maßnahmen zur Optimierung des Heizungsverteilsystems in Bestandsgebäuden, mit denen die Energieeffizienz des Systems erhöht wird.

Smart Home Förderung für Unternehmen

Industrie, Gewerbe und Handel sind für mehr als 40 % des Gesamtenergieverbrauchs verantwortlich. Ca. 25 % entfallen auf private Haushalte. Dabei lebt mit fast 60 % der Großteil der Deutschen zur Miete.

Möchte die Bundesregierung ihre Ziele erreichen, ist es daher entscheidend, dass auch diese Bereiche energetisch effizient sind.

Deshalb profitieren nicht nur Privatpersonen, sondern auch gewerbliche Unternehmen sowie Unternehmen der Wohnwirtschaft von den Smart Home Förderungen der KfW sowie der BAFA. So haben diese bspw. Anspruch auf den KfW Kredit 261, 262 oder BAFA Förderungen im Bereich der Anlagentechnik.

Weitere Smart Home Förderungen, Zuschüsse und Co.

Neben den BEG Förderungen von KfW und BAFA gibt es zahlreiche weitere Förderangebote in Deutschland.

Förderungen durch Bundesländer & Kommunen
Viele Bundesländer unterstützen mit speziellen Fördermitteln den Hausbau oder -kauf. Spezielle Banken bieten hierzu zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse an. Ein Beispiel wäre das Z15-Darlehen der L-Bank in Baden-Württemberg.

Und auch viele Städte und Kommunen stellen Fördermittel bereit – meist für Familien mit Kindern.

Förderungen durch die Kirche
Unterstützung kann auch von eher unerwarteter Seite kommen: Landeskirchen und Bistümer fördern vor allem Familien mit zinsvergünstigten und zum Teil sogar zinslosen Darlehen.

Zuschüsse mit Wohn-Riester
Bei der „Eigenheimrente“ werden die staatlich subventionierten Riester-Förderungen zur Immobilienfinanzierung eingesetzt. 

Bausparvertrag
Angestellte mit geringem Einkommen, können im Rahmen eines Bausparvertrags gleich doppelt von staatlichen Förderungen profitieren. So haben sie Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage sowie die Wohnungsbauprämie.

Hinweis: Für viele der genannten Smart Home Förderungen bietet A -Plus die richtige Lösung. Ob die Produkte sowie deren Installation förderfähig sind, muss im Einzelfall geprüft werden. Der Einsatz smarter A-Plus Technologie garantiert nicht den Anspruch auf Förderungen. Und der Einsatz smarter Loxone Technologie garantieren wie als A-Plus auch nicht
den Anspruch auf Förderungen